*
slider-baruth
blockHeaderEditIcon

Ein erlebnisreicher Ausflug ins Museumsdorf Glashütte:

Mitmachangebote bei Künstlern, Glasblasen in der Glashütte

Als Halbtages oder Tagestour mit dem Bus buchbar zu jeder Jahreszeit. Auch für Firmenweihnachtsfeiern geeignet.
Ca. 50 km südlich von Berlin liegt das Glasmacherdorf mit seinen romantischen Fachwerkbauten und dem imposanten Hüttengebäude. Glashütte ist kein reines Museumsdorf. Die alten Fachwerkhäuser sind von Alteingesessenen oder zugezogenen Handwerkern und Künstlern bewohnt. Besuchen Sie die Kunsthandwerker in Ihren Werkstätten, schauen Sie Ihnen über die Schultern, wie Sie nach althergebrachten Techniken neue Kunstwerke schaffen oder werden Sie selber aktiv z.B. beim Glasblasen, Töpfern, Messer schmieden, Schmuck herstellen, Kräuterwanderung, Filzen u.a.
In den ehemaligen Produktionsräumen der Glashütte ist heute ein Ausstellung zur über 300-jährigen Geschichte der Glasproduktion in Baruth und zur 3000 Jahre alten Tradition der Glaskultur untergebracht. Hier können Besucher eine Durst-Glaskugel selber blasen.
Die Burger-Ausstellung erzählt die Lebensgeschichte des Erfinders der Thermosflasche, der 1866 in Glashütte geboren wurde und sie erfahren Interessantes zu den Anfängen der Röntgentechnologie.

Für größere Gruppen organisieren wir gern ein Team-Event mit spannenden Aktivitäten, wie "Brücke bauen" - zusammen zu neue Wegen und neuen Möglichkeiten oder " Stein auf Stein" - Turmbau: gemeinsam ganz nach oben u.a. Lassen Sie sich ein individuelles Angebot unterbreiten.
Als Firmen-Weihnachtsfeier buchbar: Ofenzauber und Gänsebraten im Museumsdorf 
ausführlich hierzu siehe >>

Kombinieren Sie Ihren Ausflug nach Glashütte mit einer Bunkerführung in Wünsdorf oder einen Besuch im Wildpark Johannismühle .
Gern planen wir eine individuelle  Tagestour mit dem Bus.

Bunkerführung in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf zu Fuß oder auch mit Quads

Der Bunker Wünsdorf Zeppelin war ehemaliger Generalstabs- und Nachrichtenbunker des Oberkommandos des Deutsches Heeres im Zweiten Weltkrieg. Zu DDR-Zeiten wurde Zossen-Wünsdorf Sperrgebiet und entwickelte sich als Sitz des Oberkommandos zur größten Garnison der sowjetischen Truppen. Bei einer abenteuerlichen Wanderung durch die gewaltigen Bunkeranlagen erhalten Sie Einblicke in die fast 100jährige Militärgeschichte des Standortes und erfahren wozu die "Spitzbunker" dienten, die wie Betonzigarren in die Luft ragen.

Spannend und abenteuerlich ist auch eine Tour durch das Bunkergelände auf Quads: off-road über die Panzerstrecke oder eine Natur-Tour durch die reizvolle Landschaft des Niederen Flämings abseits der größeren Straßen.

Besuch Wildpark Johannismühle

Im über 100 ha großen Wildpark können Sie u.a. Mufflons, Schwarz-, Rot-, und Dammwild, Wisente, Wildpferde nah erleben. Bären, Wölfe und Luchse leben in einer der größten Freianlagen und von März bis Oktober werden von der Falknerei Schauvorführungen veranstaltet. Der Wildpark liegt etwa 3 km von Glashütte entfernt.

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail